Glücklich werden ist sooo einfach und sooo schön! Ich genisse das immer mehr. Fang Du doch auch damit an!

Gerade komme ich vom Balkon zurück. Es ist 23:00 und die Sichel des zunehmenden Mondes ist klar abgegrenzt am Nachthimmel zu sehen. Ein paar wenige Sterne funkeln dort oben am Firmament. Der Himmel ist klar und ohne Wolken. Die Luft riecht frisch gewürzt und nach Sommer. Ich kann den warmen Tag riechen, der in der Nachtluft Abkühlung findet. Die Würze des geschnittenen Grases liegt noch immer in der Luft.

 

Das ist wahres Glück! Innehalten, genießen, nichts brauchen, nur wahrnehmen und da sein.

 

Für mich sind es diese kleinen unerwarteten Momente im Leben, die mich glücklich machen. Meine Kollegen träumen vom großen Glück, im Lotto zu gewinnen. Dann bräuchten sie nicht mehr arbeiten zu gehen. Auch ich spiele Lotto, aber mein Glück oder meine Situation auf der Arbeit kann ich damit nicht wirklich ändern. Die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen ist gering. Ich bin mir sehr sicher, durch einen Lottogewinn erlangt man finanzielle Unabhängigkeit, aber glücklich werden kann man dadurch bestimmt nicht.

 

Glück durch Konsum - fragwürdig

 

Konsumieren oder Geld haben kann immer nur für den Moment glücklich machen. Wir sind dann gerade wunschlos. Sobald sich weitere Konsumwünsche einstellen, beginnt alles wieder von vorne. Das Unzufrieden sein, das Haben wollen. Das sind alles materielle Bedürfnisse, die die Werbung täglich in uns weckt, damit wir Menschen noch mehr kaufen und noch mehr haben wollen. Überspitzt gesagt, damit wir noch unzufriedener sind und uns mit dem Kaufen eine kurzfristige Befriedigung verschaffen.

Glücklich mir Dir selbst zu sein hängt ganz von der eigenen Einstellung zum Leben und den eigenen Handlungsmöglichkeiten ab. Nur wenn Du erkennst, dass Du selbst handlungsfähig ist, wirst Du die Antworten auf die Fragen finden, die Dich gerade beschäftigen. Dazu solltest Du Dir eine positive Grundhaltung allem was Dir begegnet bewahren oder aneignen. Nichts was Dir widerfährt ist nur negativ. Selbst in einer Trennung oder Krise kann eine positive Wendung für Dein Leben stecken.

Oft werden uns viele komplizierte und beschwerliche Wege ins Glück aufgezeigt. Meiner Meinung nach braucht man aber nur fünf Dinge beachten und man wird definitiv glücklicher mit sich selbst werden. Denn niemand anderes ist für Dein eigenen Glück verantwortlich.

 

Wenn das bei Dir nicht gelingt, schreibe mir!

 

 

Die 5 Schritte, um glücklich zu werden

 

Im folgenden Teil meines Artikels zeige ich Dir die 5 wichtigsten Schritte  auf dem Weg in ein glücklicheres Leben. Die Tipps sind gewiss nicht vollständig, aber ich meine sie sind erst einmal die am leichtesten zu lernenden und umzusetzenden. Es gibt unzählige Wege und ich werde Dir immer mal wieder welche vorstellen. Im Anschluss findest Du ebenfalls noch ein paar Artikel mit weiteren Anregungen, wenn Du noch weiter in die Tiefe gehen möchtest.

Aber nun lass uns Beginnen mit einfachen, leicht in den Alltag zu integrierenden Schritten.

 

1.Achtsam sein

 

Achtsamkeit ist in aller Munde. Gemeint damit ist dass Du endlich wieder anfangen sollst, auf Dich und Deine Bedürfnisse zu achten. Nimm wahr, was Du fühlst und HANDEL danach.

Beginne beim wahrnehmen des Geruchs, Aussehens und des Geschmacks  Deines Kaffees am Morgen. Magst Du ihn wirklich so, wie Du ihn heute trinkst? Was siehst Du, wenn Du Milch in den Kaffee schüttest?

Mache weiter beim Duschen. Wie fühlt sich das Wasser auf Deiner Haut an? Ist es warm oder schon fast heiß?

Dann beim anziehen. Wie fühlt sich der Stoff auf Deiner Haut an? Ist sie noch feucht vom Duschen? Hast Du Dich eingecremt und wie fühlt sich Deine Haut nun an?

Nimm Dir jeden Tag solche Dinge vor. Nehme wirklich wahr, was Du fühlst und ob Du das so möchtest. Damit trainierst Du täglich darauf zu achten, was Dir wirklich gut tut. Beginne mit diesen Kleinigkeiten und mache mit Entscheidungen weiter. Frage Dich immer: möchte ich das jetzt wirklich? Fühlt es sich für mich gut und richtig an?

 

 

2.Meditation

 

Sei klar mit Dir, ruhe in Dir, nehme Dir die Zeit wahrzunehmen!!!

Die Hektik des Alltags nimmt uns diese Momente des Innehaltens. Du glaubst Du hast keine Zeit dazu? Musst Du wirklich immer online sein, immer Deine sms checken und sofort antworten, immer alles und jedes posten und kommentieren? Denke nicht daran, was Du noch alles erledigen musst, wer noch was von Dir will. Gönne Dir diese kleinen Auszeiten. Diese paar Minuten hat JEDER! Sie entschleunigen Dich und lassen die Zeit für einen Moment still stehen. Du kannst auftanken und danach hast Du genügend Zeit das zu erledigen, was noch offen geblieben ist.

 

Nimm Dir nur 5 Minuten!

 

Setze Dich irgendwo hin, am besten ins Grüne. Oder schaue aus dem Fenster in die Natur oder die umliegenden Bäume. Versuche nichts zu tun, nur wahrzunehmen. Was siehst Du in Deiner unmittelbaren Nähe. Welche Geräusche nimmst Du wahr. Wie riecht es dort, wo Du sitzt? Welche Farben siehst Du? Was für Pflanzen gibt es dort? Vielleicht kannst Du sogar Tiere beobachten?

Nimm Dir die Zeit zu beobachten, Du wirst sehen, Du bist ganz bei Dir und Zeit spielt auf einmal keine Rolle mehr. Und das größte Geschenk an Dich selbst ist das Glück, sich an diesen kleinen Dingen zu erfreuen. Und das Beste, es wird still in Dir. Deine Gedanken an den nächsten Einkauf oder das Fenster putzen schiebst Du einfach beiseite. Immer wieder wenn diese Gedanken kommen schiebst Du sie einfach weg. Später haben sie Ihren Raum, jetzt hat erst mal das Hier und Jetzt seinen Raum.

 

Das Leben ist im Hier und Jetzt!

 

So kannst Du lernen immer mehr im Hier und Jetzt zu sein. Wahrzunehmen was JETZT in diesem Moment passiert. So entdeckst Du die kleine Blume am Wegesrand, den Maikäfer, den Gesang der Vögel, siehst ein Kind lachen, freundliche Gesten zwischen zwei Menschen...

Du fängst an mit dem Herzen zu sehen. Das ist das größte Geschenk, das Du Dir selber machen kannst.

 

 

3.Lebe Selbstbewusst

 

Glücklich werden kann man vor allem indem man sein Selbstbewusstsein stärkt. Wer selbstbewusst ist lässt sich nicht so leicht aus der Bahn werfen. Ich habe einmal das Wort SELBSTBEWUSSTSEIN in seine einzelnen Wortbestandteile zerlegt.

Dabei kommt folgendes raus:

 

SELBST  BEWUSST  SEIN

 

Ich finde das ein sehr interessantes Wort und so deutlich ist es mir noch nie vor Augen geführt worden. Sich selbst bewusst sein! Was für ein Wahnsinn habe ich gedacht. Wenn Du Dir einen Spiegel nimmst und in ihn hinein siehst, dann kannst Du Dich selbst sehen. Gefällt dir was Du siehst? Und sei bitte nicht so streng zu Dir? Was siehst Du? Wer bist Du? Was möchtest DU?

Du bist gut, genau so, wie du bist! Nimm Dich an, so wie Du bist. Du bist ein wunderbarer Mensch. Jeder hat seine Ecken und Kanten. Das ist gut so, denn das macht uns einzigartig. Werde Dir selbst bewusst, was DU bist und möchtest. Was begeistert Dich? Worin kannst Du Dich verlieren und die Zeit vergessen? Was fühlst Du? Wie siehst Du Dich?

Selbstbewusstsein hat nichts mit Egoismus zu tun. Es ist vielmehr das Bewusstsein für Dich und deine Fähigkeiten und Grenzen. Dein Ziel ist es, Dich selbst zu kennen und zu erkennen.

 

 

4.Tue Gutes

 

Vor ein paar Tagen habe ich einen Schmetterling, der sich ein meinem Schlafzimmer verirrt hatte gerettet. Ich habe ihn in einem Glas gefangen und auf dem Balkon freigelassen. Ist ja kein großer Akt, sagst Du jetzt bestimmt. Ja sage ich dann, das stimmt, aber trotzdem habe ich mich richtig gut gefühlt. Es war einfach eine kleine Gute Tat. Diese Guten Taten sind es, Die uns unglaubliches Glück bringen können. Achte darauf und hilf uneigennützig. Ich bin überzeugt, dass es Dich glücklich macht. Es wird sich auf alle Fälle lohnen. Denn Du erntest was Du sähst. Wenn Du Hilfsbereitschaft, Respekt und Achtung in die Welt hinausträgst, wirst Du das auch ernten.

 

 

5.Abgrenzen und NEIN sagen

 

Ich weiß, dass ich schwer NEIN sagen kann. Täglich versuche ich daran zu arbeiten. Es gelingt Stück für Stück mehr. Manchmal kommt auch das Leben mit unerwarteten Herausforderungen daher und zwingt mich zum Umdenken und Grenzen setzten. Das ist vor allem für die eigene Gesundheit wichtig.

Nein sagen können ist absolut notwendig, wenn Du glücklich werden willst. Sich abgrenzen und ein Nein auszusprechen ist die Essenz aus den vorhergehenden 4 Schritten. Nur wenn Du weißt, was Du willst, wer Du bist, achtsam mit Dir und deiner Gesundheit umgehst, kannst Du ohne schlechtes Gewissen Nein sagen und Grenzen setzten. Die wichtigste Beziehung in Deinem Leben ist die Beziehung zu DIR SELBST. Du hast nur ein Leben und eine Gesundheit. Achte gut darauf!

Nein zu sagen und seine Grenzen klar zu machen ist kein Egoismus, wenn Du respektvoll und achtsam mit Dir und Deinen Mitmenschen umgehst. Du erkennst, ob Du noch Kraftreserven hast, um zu helfen oder eben nicht. Dann ist es völlig legitim und wichtig eine Grenze zu setzten. Ich habe mich selbst schon oft dabei ertappt, doch eine Einladung abzulehnen und damit echt glücklich zu werden. Dann weicht ein Druck von mir und ich habe das Gefühl mir selbst treu geblieben zu sein.

Beginne bei unwichtigen Sachen nein zu sagen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, dass nichts schlimmes passieren wird, ausser dass du Dich besser und erleichterter fühlen wirst. Bei mir war das so. Lerne nach und nach Deine Grenzen zu erkennen und auch hier NEIN zu sagen, wenn jemand diese überschreitet. Sei mutig und beginne noch heute damit.

 

Wenn Du noch mehr lernen willst

 

Diese fünf genannten Schritte sind ein guter Anfang zum glücklich mit Dir selbst werden. Ich versuche täglich mindestens einen dieser Ziele zu beherzigen. Im Moment ist es ganz oft der 5. Punk - Nein sagen bzw. mir klar darüber zu werden was ich JETZT wirklich will. Dann die Entscheidung zu treffen und auch einmal nein zu sagen bzw. abzusagen, weil es im Moment eben für MICH besser ist.

Bisher habe ich damit noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Ich glaube je authentischer man selber ist, desto mehr Verständnis  erhält man im aussen. Denn sind wir mal ehrlich jeder weiss, dass er auch mal zeit und Muse für sich selbst braucht und dass man wieder Kraft schöpfen muss gerade nach anstrengenden oder in stressigen Zeiten. Schade wer dafür kein Verständnis hat, denn wenn ich wieder Kraft habe, kann ich den anderen auch unterstützen.

Resilienz ist einer der wichtigsten und noch umfassenderen Wege, um glücklich zu werden. Die Psychologie bezeichnete Resilienz als die psychische Widerstandskraft eines Menschen. Sie lässt uns die Herausforderungen und Krisen im Leben bewältigen ohne daran zu zerbrechen. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, abonnieren meinen Newsletter und Du bekommst ein ausführliches PDF darüber, wie Resilienz Dich noch glücklicher macht.

 

Liebe Grüße Michaela

 

Foto: Michaela Völkl www.pixelio.de

Für weiter Tipps trage Dich in meinen Newsletter ein. Du bekommst regelmäßig neue Anregungen für mehr Selbstbewusstsein und Authentizität. Mit der Anmeldung erhältst Du mein exklusiv PDF "Werde Selbstbewusst mit diesen 8 einfachen Übungen".

Werde glücklich – 5 nachhaltige Wege!
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.